top of page
Suche

ENTWICKLUNG


Die Mama von Nadia und Sandra, die während der Schwangerschaft verstorben sind.

Text veröffentlicht im REGENBOGENFREUND Herbst 2005.


Nadia, geliebte, vor 17 Jahren als Geist geboren, Geliebt, liebend, mehr als viele Worte es ausdrücken könnten. In meinen Tagen, in meinen Nächten, für immer bist du präsent. Gigantisch ist die Spur, die du in meinem Leben hinterlässt. Ein Engel, dessen immaterielles Licht mir geduldig den Weg zeigt.

Und wie lang ist der Weg von der Dunkelheit zum Licht. Furchtbar schmerzhaft ist die Zähmung der Abwesenheit eines Kindes.

Sandra, geliebtes zweites kleines Wesen, Das den Anfang deines Lebens in meinem Bauch ankündigte. Vor 13 Jahren als Geist geboren. Zwei so gewünschte Kinder, nun zwei Sterne am Himmel. Ein Neubeginn des Weges, des emotionalen Chaos. Zähmung von zwei Abwesenheiten, zwei Geschichten, die sich so stark verweben.

Initiationsweg vom Stein zur Perle. Hart erkämpftes Erbe, damit es Sinn ergibt. Entdeckte Bereicherung eines Mehr, das aus einem Weniger entstehen kann. Langsam gesammelter Reichtum entlang des gesamten Weges. Die Enthüllung der Unendlichkeit von Kraft und Überleben der Liebe. Ewige Gegenwart trotz der Undurchsichtigkeit des Schleiers des Todes. Starke und bewegende Zeichen der Nähe der beiden Welten. Meine Lieben, meine Lieblinge. Danke, dass ihr so präsent in meinem Leben seid. Ich liebe euch.

Mama


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page